Кролиководство как бизнес Rabbit breeding business

Geschäfte auf Kaninchen bzw. Kaninchenzucht als Unternehmerschaft

 Geschäfte auf Kaninchen bzw. Kaninchenzucht als Unternehmerschaft

Geschäfte auf Kaninchen oder Kaninchenzucht als Unternehmerschaft gelten für äußerst beachtenswertes Segment der Wirtschaft und Unternehmenstätigkeit, und mit Rücksicht darauf dass die Öko-Kaninchenzucht von unserem Projekt gar keine Analogielösung aufweisen kann, könnten durch Geschäfte auf Kaninchen bzw. Kaninchenzucht als Unternehmerschaft unbesetzte Marktnischen gefunden werden.Geschäfte auf Kaninchen bzw. Kaninchenzucht als Unternehmerschaft

Kaninchenzucht-Paket:  $ 86 000

Paket für «Kaninchenzucht-Wirtschaftseinheit, schlüsselfertig», im Gleichwert von  $ 86 000

Kennwerte:

Jahresproduktionsumfang von Öko-Kaninchen-Erzeugnissen:  12,5 Tonnen pro Jahr. Erreichung der Nennleistung:  Ab 5 Monate.

Flächenbedarf:  Aktive Fläche – 468 m2, passive Fläche (Hilfseinrichtungen, Schutzgeländer, Bedienungsbühnen, Futtermittel-Speicher usw.)  – 800 m2.

Kaninchenzucht-Anlagen «Rabbitax 8 БВК» oder «Rabbitax 8 W»  –  52 Einheiten

Ergiebigkeit der Produktion bei Spitzenwerten –  Ab 5 Monate

Hochgezüchtete Anzahl von Kaninchen: 200 Weibchen, 40 Männchen

Bei einer «Rabbitax 8»-Öko-Farm werden 243 kg Kaninchenfleisch pro Jahr produziert.

243: 2,1 = 115 Kaninchen pro Jahr

 

Geschäfte auf Kaninchen bzw. Kaninchenzucht als Unternehmerschaft

 

Technologie:                                                     Tags: Kaninchenzucht-Technologie

Schlachtkaninchen-Gewicht:  2,1 kg

Frist vor Schlachtung:  90 Tage

Mehrlingsrate:  8 Stück

Sterbe-Prozentsatz:  15 %

Benutzungszeitraum für Weibchen:  2 Jahre

Polygamie –  1:8

Absetzung von Männchen:  2,5 Monate

Anstatt der geschlachteten Männchen werden die Weibchen gesetzt.

Ausbesserung des Bestands:  Um 25 % nach zwei Jungenbekommen

Anzahl von Jungenbekommen pro Jahr:  Als Basis – 4 (eventuell – 6)

Über Rentabilität unserer Anlagen lesen Sie bitte hier  

 

Ergänzende Quellen und Möglichkeiten für die Ertragssteigerung  

(Bei einigen Positionen wird das oder jenes Zusatzkapital benötigt, dennoch die aus der ursprünglichen Tätigkeit reinvestierten Mittel eine ergänzende Quelle für die Finanzierung sowie nachfolgende Entwicklung erzeugen können, die noch höheren Ertrag gestaltet):

  • Aufgrund der Nutzanwendung von 5–6 Jungenbekommen pro Weibchen (+ 10–15 %) oder 7–9 Jungenbekommen, bei Bestellung von Masttier-Ausstattung für die Kaninchenzucht (+ 20 %)
  • Durch die Gestaltung von geschlossenen Öko-Systemen (Nutzanwendung von Kalifornien-Würmern, Biogas- und Düngermittel-Gewinnung) (+ 5 %)
  • Hunde- und Katzen-Futterproduktion aus Kaninchen-Nebenprodukten, Verkauf vom köstlichen Kaninchenfett, Erzeugung von Kaninchen-Delikatessen wie zum Beispiel, fettreiches ausgemästetes Grill-Kaninchen, geräuchertes Kaninchen, Erzeugung von Halbfabrikaten für Handelsketten und gesellschaftliche Speisewirtschaft, Produktion vom geschnittenen bzw. getrockneten Kaninchenfleisch zum Bier (vergleichbar zum Tintenfisch), geschmortes Kaninchenfleisch in Gläsern, Portionsverkauf von Schlachtkaninchen (portionsweise), Handelsmärkte oder Kundentage an der Kaninchen-Mini-Farm, Schneiderei von Erzeugnissen aus Kaninchenfell, Nutzanwendung von Kaninchen-Filz, Granulierung bzw. Brikettierung vom Mischfutter zwecks Verkauf an andere Wirtschaftseinheiten, usw. (+5 – 25 %)
  • Aufzucht von hochgezüchteten Kaninchen bzw. Kaninchen für Ausstellungen (+3 %)
  • Verkauf von lebendigen Kaninchen (+ 10 %)
  • Branding der Wirtschaftseinheiten (+ 5 %)
  • Organisierung von Praktiken für Studenten (+1 %), das Image-Einkommen ist jedoch höher
  • Bereitstellung von Laborexperimenten und Untersuchungen für die Wissenschaftler ( +1 %),              das Image-Einkommen ist jedoch höher
  • Bereitstellung von Dissertationsunterlagen (1 %), das Image-Einkommen ist jedoch höher
  • Bereitstellung von Markenname, Brandmarke und Abschnitten der Kaninchenzucht-Anlage für Untersuchungszwecke bzw. Förderung von Tierarzneimitteln der bekannten Hersteller von veterinärmedizinischen Präparaten (+ 2 – 5 %)
  • Verkauf von Kleingeräten und Zubehör für Kaninchenzucht, von veterinärmedizinischen Präparaten und Werkzeugen (+ 2 %)
  • Eintragung der Wirtschaftseinheiten in Europäische gemeinschaftliche Verbände und Aufzucht von besonderen Kaninchen-Rassen (+10 %)
  • Durchführung von Seminaren und Workshops (+ 5 %)
  • Zweckbestimmte Direct Sales (+10 %)
  • Zertifizierung der Wirtschaftseinheit bzw. Erlangung vom Status eines hochgezüchteten Kaninchenstalls (+ 5 %)
  • Außenwirtschaftliche Tätigkeit, Export vom Öko-Kaninchenfleisch bzw. Fell (+ 5 %)
  • Zusätzliches Entwicklungsprogramm seitens «Rabbax Technology» (+ 30 %)
  • Gestaltung von Ressourcen der Mass Media, Publikationen, Verkauf von eigener technischen Literatur (+2%)
  • Beistandsleistung für andere bestehenden Kaninchenzucht-Wirtschaftseinheiten (+1 %)
  • Eröffnung von eigenen Öko-Kaninchenfleisch-Läden bzw. Gaststätten (+ 15 %)
  • Beschaffung eines Mini-Schlachthauses für Kaninchen und seine Anwendung für die Erbringung von Dienstleistungen an andere Kaninchenzüchter bzw. Geflügelzüchter (+ 20 %)
  • Einnahme der Kaninchen-Felle von der Einwohnerschaft der Region und deren Weiterverkauf (+10 %)
  • Beschaffung von Einrichtungen für die Fellzurichtung und die Schneiderei von einfachen Erzeugnissen  aus Kaninchenfell (+ 10 %)
  • Aufzucht von dekorativen Kaninchen und Gestaltung von Kinderspielplätzen für die Sparten von jungen Naturforschern (+1 %), soziales Image-Einkommen
  • Nicht-traditionelle Verkäufe von Kaninchen an die Jagdwirtschaften, Tiergärten, Erholungsgebiete, usw. (+ 1 %)
  • Organisierung der VIP-Verkäufe. Öko-Kaninchenfleisch als Standard für die Beschaffenheit und Nutzbarkeit. Zweckmäßige Erarbeitung von Lieferungen an die Image und VIP-Firmen, Öko-Läden, Öko-Restaurants, Öko-Märkte (+ 10-15%)
  • Video-Präsentationen im TV, in Analogie zur Werbung «Wachtel» (+ 10 %)
  • Möglichkeit für Erzeugung der Milch von Weibchen als sehr teures und nützliches Produkt (+ 10 %)
  • Durchsetzung von Veranstaltungen bzw. Wohltätigkeitsaktionen – Die Geschenke mit Kaninchenfleisch an onkologische Krankenhäuser, Waisenhäuser, Altersheime (Image-Einkommen)

 

Foto Juri Dyriw JPEG

Juri Dyriw

                                                                                         Exportmanager DACH
                                                                                     Handy: +380 96 718 23 05
                                                                                E-Mail:  Juri.Dyriw@gmx.net
                                                                                              Skype:  juridyriw

 

 

 

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *